Alter Leuchter spendet neuen Glanz

Je weiter wir mit der Kirchenrestaurierung voranschreiten und je schöner unsere Kirche wird, desto ärgerlicher erscheint alles Graue und Unvollkommene. Dazu gehörten bis vor kurzem auch unsere seinerzeit von Otto von Wollank gestifteten Kronleuchter. Diese ursprünglichen Kerzenleuchter, die erst nachträglich elektrifiziert wurden, waren für mich seit 1999 ein Ärgernis, weil sie ständig flackerten und den Eindruck erwecken konnten, als gingen der Pfarrer und der Gemeindekirchenrat nachlässig mit ihrer Kirche um. Jetzt ist durch die großzügige Spende einer edlen Dame, die bescheidenerweise namentlich nicht genannt werden möchte, die umfassende Restaurierung der beiden Kronleuchter möglich geworden, auch dadurch, dass wir einen Kunsthandwerker gefunden haben, der sowohl die elektrische Ertüchtigung als auch die Reinigung und Metallpflege übernommen hat. Herzlichen Dank diesen beiden Menschen!

Bernhard Schmidt